Auftankstelle für ehrenamtliche Mitarbeitende

27.10.2018 00:00

Auftankstelle für ehrenamtliche Mitarbeitende

am Samstag, dem 27.10.2018

im Forum St. Peter in Ketten – Auf dem Kalk – Montabaur

Ankommen: 9.30 Uhr – Ende: 15.00 Uhr

 

Achtsame Selbstfürsorge

-eine alltagstaugliche Reise auf dem achtstufigen Yogaweg-

Wichtig für die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen ist zu erspüren, was, wie und wieviel wir als Begleitende geben können. Das setzt voraus, dass die eigenen Bedürfnisse wahrgenommen werden, d.h. welche Gespräche, Pausen, Bewegungen etc. jeder / jede von uns persönlich braucht. Nur so kann die benötigte Unterstützung in dieser existentiellen Phase dauerhaft und erfolgreich wirken.

Gerade die praktischen Yogaelemente und vor allem der yogagemäß weltanschaulich offene spirituelle Hintergrund können für uns im Arbeitsfeld Sterbebegleitung sehr hilfreich sein. Durch praktische Übungen werden die Selbstwahrnehmung und das Erfahren der eigenen Grenzen ständig geschult.

Yoga verbindet Körper, Geist, Seele und bietet eine ganzheitliche ressourcenorientierte Quelle der Kraft. So können z.B. Atemübungen und der Ausgleich der Sinneserfahrungen zu mehr Gelassenheit und Zentrierung führen. Achtsamkeit und Präsenz für die eigenen Bedürfnisse als Voraussetzung für ein G e b e n können werden verbessert.

Stephanie Daun-Brater aus Staudt lädt uns ein, entsprechende Übungen kennenzulernen. Wir brauchen keine Vorkenntnisse – lediglich Offenheit, Neugierde und Mut Neues auszuprobieren.

Wir benötigen:

- Bequeme Kleidung und Rutschsocken

- Isomatte/ ein Kissen/ Decke

Teilnehmerzahl: ca. 20 Personen

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung bis zum 11.Oktober 2018 unter:

hospiz-ww@t-online.de

Telefon: 02602-916 916 (Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen)

Zurück